Episodes

55 Beiträge

EMF 048 - 3 Dinge, in denen wir alle gleich sind

Alle Menschen sind gleich? Kann nicht sein? Oder soll nicht sein? Denn wer mag schon sein wie jemand, den man gar nicht leiden kann! Vielleicht habe ich allein mit dieser Einleitung die vierte Gemeinsamkeit aller Menschen gefunden 😉 Individualität und Einzigartigkeit ist das, was wir anstreben. Wir wollen uns abheben mit unserem Sein und Auftreten von anderen. Denn die Individualität zeichnet uns aus! Hebt uns ab von den anderen, und vor allem von denen, mit denen wir nix zu tun haben wollen. Kaufen wir deswegen personalisierte Nussnougatcremes und Bodylotions? Sich von anderen abzuheben kann auch wichtig sein für unser psychisches Gleichgewicht. Gleichzeitig gibt uns das Gleich Sein mit einer Gruppe Stabilität und Sicherheit. Um mehr Verständnis aufzubauen, auch Menschen gegenüber, die wir nicht leiden können (und sei es nur dafür, sie so sein lassen zu können, wie sie sind), ist es wichtig, Gemeinsamkeiten zu kennen. In der heutigen Podcast Folge teile ich mit dir die 3 Dinge, in denen wir ALLE gleich sind! Für ein Wertschätzendes Miteinander. Für eine empathische Welt. Love yourself. Be kind. Choose empathy! ✌

EMF 047 - Empathie in 10 Schritten (2/2)

Heute geht es in Runde 2! 😎 Konntest du schon ein paar Punkte der vorigen Folge üben? Hattest du Erfolge? Du darfst dich über jeden kleinen Schritt freuen! 😀 Wie versprochen teile ich mit dir die Punkte 6-10, mit denen du leicht Empathie üben kannst. Hör dir die Folge 1 noch an, wenn du das noch nicht getan hast. Die neue Podcast Folge nimmt dich mit in strahlende Momente, zu Respekt und Anerkennung. Weitere 5 Schritte für eine richtig gute Zukunft, in der wir uns wertschätzend begegnen.

EMF 046 - Empathie in 10 Schritten (1/2)

Empathie sei wichtig – steht in der Stellenausschreibung. Empathie sei notwendig – sagen die Gelehrten. Empathie ist die Medizin, die wir einnehmen sollten, sage ich! Ja aber wie? In der heutigen Folge der EmpathieMANUfaktur erkläre ich dir die ersten 5 von 10 Schritten zur gelebten Empathie. Leicht umzusetzen- für jeden verständlich erklärt. Nun gibt es kein „wenn“ und „aber“ mehr! JETZT kannst du direkt in die Umsetzung kommen. Nichts hält dich mehr davon ab. Und du wirst sehen, je mehr du die 5 Schritte trainierst, desto mehr Erfolge stellen sich ein. Fang gleich an diese Woche zu üben! Denn nächste Woche kommen die Schritte 6-10! Viel Spaß beim Ausprobieren!

EMF 045 - Kann zu viel Empathie schaden?

Bin ich zu empathisch? Ist das schädlich? Die Frage ist doch: Was ist schädlich und was nicht? Ist ein Handy eher nützlich, oder schädlich? Ein Auto nützlich, oder eher schädlich? Ein opulentes Mahl am Abend, eher nützlich, oder schädlich? Die Beurteilung liegt immer im Auge des Betrachters. Während ein Handy nützlich für weltweiten Kontakt ist, kann es zu Daddel-Abhängigkeit führen. Autos bringen uns zueinander und bieten uns die Möglichkeit, schwere Dinge zu transportieren, gleichzeitig sind sie schädlich für die Umwelt und ein Autounfall kann langwierige (schädliche) Auswirkungen haben. Ein opulentes Mahl, na das kann ja nur gut sein? Für jemanden, der daraufhin schlecht schläft, nicht. Nun, mit der Empathie verhält sich das genauso. Menschen, die viel Empathie besitzen, jedoch nicht mit ihr umgehen können, werden leicht manipulierbar. Sie können leicht ausgenutzt werden. Und beschweren sich gleichzeitig mit den Sorgen und Problemen der Welt, ohne zu merken, dass diese Emotionen gar nicht zu ihnen selbst gehören. Dann ist die Empathie eher schädlich. Allerdings nenne ich das dann nicht mehr Empathie. Und damit ist schon fast alles gesagt…, oder doch nicht? Wenn du wissen möchtest, was Empathie mit Harry Potter zu tun hat, dann hör dir die diese brandneue Folge der EmpathieMANUfaktur an! Und lass mir ein ❤da, wenn du verstehst, was ich meine!
Herzlichst, deine Manuela

EMF 044 - Ist Empathie ein Ego-Trip?

Geht deine Rechnung auf?
Die Rechnung, dass du für alle und alles sorgst und du dabei nicht auf der Strecke bleibst?
Nun, ich denke, die Situation kennt jeder und jede von uns. Es gibt viel zu tun, viele Aufgaben, viele Erwartungen und viele Menschen, denen wir gerecht werden wollen. Das ist zumindest oft unser Anspruch an uns selbst. Die Tage reihen sich aneinander und der Wunsch nach Urlaub und Erholung wird zu einem sich-dahin-schleppen, bis es soweit ist. Die Energiereserven sind schon vorher aufgebraucht und das ausgebrannt sein ist nicht mehr weit. Und du denkst dir, „wann in aller Welt soll ich noch Zeit finden, um für mich zu sorgen? Und zudem ist das egoistisch!“ Wenn du so denkst, bist du nicht alleine! Ich höre diese Sätze immer wieder, wenn es darum geht, Selbstempathie von Egoismus zu unterscheiden. In der heutigen Folge mache ich eine neue Rechnung auf! Eine Rechnung, mit der du bestimmt nicht gerechnet hast! Abonniere dir meinen Podcast, damit du deine wöchentliche Portion Empathie nicht verpasst und hör gleich mal rein! Abonniere meinen Podcast, damit du keine Folge mehr verpasst!
Alles Liebe, Deine Manuela